Helge Sach

Helge Sach wurde am 30. Dezember 1956 in Zarnekau geboren. Gemeinsam mit seinen beiden jüngeren Brüdern Christian und Frithjof wuchs er auf dem Bauernhof seiner Eltern auf.

Die ersten Segelanfänge startete er gemeinsam mit Bruder Christian 1966 auf einem Schlauchboot – mit Wolldecke als Segel! Trotz der überschaubaren Technik sprang der Funke über und die Faszination am Segeln blieb bis heute. „Die Auseinandersetzung mit der Natur bleibt immer gleich, die technische Entwicklung geht immer weiter, ein schöner Gegensatz“, sagt Helge Sach. „Die größte Herausforderung beim Segeln ist die Konzentration auf viele verschiedene Dinge neben der Wahrnehmung der Elemente und daraus schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen. Außerdem fordert einen die Koordination von Körperbewegungen auf dem Boot und dabei Schot und Pinne exakt zu bedienen.“

Über das eigene Segeln hinaus teilte er sein Wissen und seine Erfahrung als 49-er Bundestrainer seit 1997 und unterstützte die ersten Ncara 17 Olympiateams ab 2013.

Er war vier Jahre Aktivensprecher im DSV (Deutscher Segler Verband) und acht Jahre Vizepräsident der Internationalen Tornado Klassenvereinigung (ITA), die er bei den Olympischen Spielen 2008 in Quindao repräsentierte.

Helge Sach hat fünf Bücher veröffentlicht:„Katamarane Der Aufstieg“ (2014), „Katamarane Das neue Buch“ (2013), „Jollensegeln“ (2005) sowie die Vorgänger „Katamarane der Einstieg“ (1997) und „Katamarane Das Buch“ (1995),

Helge Sach hat 3 Kinder: Lasse sowie die Zwillinge Jana und Bjarne.

Christian Sach

Christian Sach wurde am 24.September 1958 in Zarnekau geboren. Er teilt die Segelleidenschaft seines Bruders: „Zwei Stunden Segeln ist wie ein Reset im Kopf, da es volle Konzentration erfordert. Katsegeln verlangt Kraft, Ausdauer, Teamgeist, Gefühl für Balance, Technik, Wind und erfordert Entscheidungen im Kopf. Diese Vielseitigkeit ist absolut faszinierend!“

Und er hat beim Segeln gelernt, Probleme zu erkennen und zu lösen. Immer das richtige Gefühl für den Wind und die Strömung an den Segeln – das ist für ihn das Spannende am Segeln.

Neben den unzähligen Titeln, die er gemeinsam mit seinem Bruder gewann, ist er seit 2007 Capricorn Händler. Seit 2009 ist er auch Händler für Nacra-Katamarane in Deutschland.

Christian Sach ist verheiratet und Vater von Johann, Anton und Frieda.

Das Sach-Team

Das Sach-Team gewann insgesamt acht EM- und WM-Medaillen im olympischen Tornado und in der internationalen Formula-18-Klasse.

Ihre größten Erfolge waren die Vizeweltmeisterschaft 1994 (Tornado) und der Weltmeistertitel 2006 (F-18).

Hinzu kommen ungezählte Weltcup Siege, 20 Travemünder Woche Siege und 13 mal wurden sie Deutsche Meister.

Von elf Kieler Woche Siegen gelang der erste 1981 in der olympischen 470er Jolle, der jüngste im F-18 im Jahr 2016.

2016 siegte das Sach-Team zudem bei der prestigeträchtigen Centomiglia auf dem Gardasee, Italien mit seinem großen Carbon-Racer.

Unsere Partner: